Ausbildung Rettungssanitäter berufsbegleitendAusbildung Rettungssanitäter berufsbegleitend

Ausbildung zum Rettungssanitäter / zur Rettungssanitäterin berufsbegleitend

Kontakt

DRK-Bildungswerk Thüringen GGmbH
Höhere Berufs-
fachschule für die
Notfallsanitäter-
ausbildung

Dammstraße 28
98617 Meiningen

Tel.: 03693 471005
Fax: 03693 507346
info.meiningen(at)lv-thueringen.drk.de

  • Tätigkeitsbereich

    Als Rettungssanitäter sind Sie im Rettungsdienst und im qualifizierten Krankentransport tätig. Sie fahren das Rettungsfahrzeug (RTW), den Krankentransportwagen (KTW) und versorgen gemeinsam mit dem Notfallsanitäter/Rettungsassistenten und dem Notarzt Patienten an der Einsatzstelle.
    Dies führen Sie sowohl assistierend als auch selbstständig durch. Nach der Versorgung am Einsatzort organisieren Sie den Transport in ein Krankenhaus.

    Im Rahmen des qualifizierten Krankentransportes betreuen Sie vor allem schwer kranke Menschen, die einer Überwachung und Sicherung der vitalen Funktionen bedürfen. Sie begleiten diese während der Fahrt in Krankenhäuser, zu Arztpraxen oder andere medizinische Einrichtungen.

  • Aufbau der Ausbildung

    Ausbildungsgrundlage

    Die Ausbildung erfolgt entsprechend den Grundsätzen zur Ausbildung des Personals im Rettungsdienst (520 Stundenprogramm für Rettungssanitäter), beschlossen vom Bund-Länder-Ausschuss „Rettungswesen“ Februar 2019.

    Dauer der Ausbildung

    Um die Ausbildung an den wachsenden Bedarf des Rettungsdienstpersonals anzupassen, findet diese Ausbildung berufsbegleitend statt. Die Dauer beträgt hierbei incl. aller Praktika ungefähr ein Jahr.

    Struktur der Ausbildung

    Die Ausbildung ist strukturiert in:

    • 9 - 11 Präsenzwochenenden (Freitag ab 18 Uhr bis Sonntag 12:15 Uhr)
    • Selbstständiges Ausarbeiten von Hausarbeiten
    • Teilnahme an Online-Unterrichten und Nutzung unserer Lernplattform
    • 2 Prüfungswochenenden (RH/RS Prüfung)
    • 160 h Praktikum an einer Lehrrettungswache mit Einsatz auf KTW, RTW und NEF
    •   80 h Praktikum in der Klinik
      • Notaufnahmebereich (40h)
      • Operationsbereich/Anästhesie (40h)

    Unterrichtsplanung

    • Fachtheorie / Fachpraxis in den Präsenzwochenenden
    • Online-Unterrichte über ein virtuelles Klassenzimmer
    • Selbstlernbausteine über eine Lernplattform
    • 80 Stunden Klinikpraktikum
    • 160 Stunden Praktikum Lehrrettungswache
    • Prüfungsvorbereitung RH und RS Prüfung
    • Unterstützung während der gesamten Ausbildung durch das Team der Rettungsdienstschule Meiningen als Ansprechpartner

    Unterrichtszeit in der Schule

    • Freitag: 18:00 – 22:15 Uhr (5 UE)
    • Samstag: 08:00 – ca. 17:30 Uhr (10 UE)
    • Sonntag: 08:00 – 12:15 Uhr (5 UE)

    Unterrichtsinhalte

    • Anatomie und Physiologie
    • Krankheitslehre, spezielle notfallmedizinische Maßnahmen
    • Rettungsdienstorganisation und Einsatztaktik
    • Grundlagen der Hygiene und Desinfektion
    • Gesetzeskunde
    • Funktheoretische Grundlagen und Funkeinweisung
    • Herz-Lungen-Wiederbelebung mit AED (halbautomatischen Defibrillator) inkl. Zertifikat
    • ...

    Rettungshelferprüfung

    • schriftliche Prüfung
    • mündlich-praktisch kombinierte Prüfung
      • Herz-Lungen-Wiederbelebung und Einzelmaßnahmen

    Die Rettungshelfer-Prüfung findet im 8. Präsenzwochenende statt. Sie erhalten an diesem Freitag eine theoretische und praktische Wiederholung. Ab Samstagmorgen absolvieren Sie die Prüfung.

    Nach erfolgreich absolvierter Rettungshelferprüfung können Sie mit den Praktika beginnen.
    Sie können auch nur den Rettungshelferlehrgang absolvieren und später Ihre Rettungssanitäterausbildung komplettieren.

  • Praktika

    160 Stunden Klinikpraktikum in einer Klinik Ihrer Wahl, z. B. an Ihrem Heimatort:

    • Notaufnahmebereich (60h)
    • Intensiv-/Wachstation (60h)
    • Operationsbereich/Anästhesie (40h)


    160 Stunden Praktikum an einer Lehrrettungswache Ihrer Wahl, z. B. am Heimatort - Einsatz auf folgenden Rettungsmitteln unter Anleitung eines erfahrenen Notfallsanitäters/Rettungsassistenten:

    • Krankentransportwagen (KTW)
    • Rettungstransportwagen (RTW)
    • Notarztwagen (NAW)
    • Notarzteinsatzfahrzeug (NEF)

    Im Anschluss an Ihre erfolgreich absolvierten Praktika werden wir Sie in einer Abschlusswoche (40 Stunden) an unserer Bildungseinrichtung durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung auf die Abschlussprüfung vorbereiten.

  • Abschlussprüfung
    • schriftliche Prüfung
    • praktische Prüfung an 2 Fallsimulationen und Fachgespräch
  • Zugangsvoraussetzungen
      • nicht in gesundheitlicher Hinsicht zur Ausübung der Tätigkeit als Rettungssanitäterin oder Rettungssanitäter ungeeignet ist,
      • über einen Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulausbildung oder über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügt,
      • sich nicht eines Verhaltens schuldig gemacht hat, aus dem sich die Unzuverlässigkeit zur Ausübung der Tätigkeit als Rettungssanitäterin beziehungsweise als Rettungssanitäter ergibt,
      • über die für die Ausübung der Tätigkeit als Rettungssanitäterin beziehungsweise als Rettungssanitäter erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt.
    • Bewerbungsunterlagen
      • Bewerbungsschreiben
      • Lebenslauf
      • ärztliches Attest zur physischen und psychischen Eignung (nicht älter als 3 Monate)
      • Polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
      • Schulabschlusszeugnis oder einen Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung (in beglaubigter Kopie)
      • Nachweis der Hepatitis-B Immunisierung und Masernimpfung
    • Kosten

      Die Kosten des Gesamtlehrgangs belaufen sich 2020 auf 1.390,00 € (inkl. Prüfungsgebühren).

      Zusätzlich fallen noch ca. 90 € für Lehrmittel (z. B. Fachbücher, Kopien) an. Für die Praktika und den fachpraktischen Unterricht ist Sicherheitskleidung (Einsatzkleidung) notwendig.
      Diese Kosten liegen zwischen 100 € - 200 € und hängen unter anderem von der Praktikumsstelle ab.

      Es ist möglich, diese Ausbildung über BAföG zu finanzieren, sofern die BAföG-Kriterien zutreffen. Auch die Finanzierung über einen Bildungskredit ist möglich.

      Der Lehrgang ist gemäß Bildungsurlaubsgesetz genehmigt.

      Möchten Sie nur den Rettungshelferlehrgang besuchen, betragen die Kosten in 2020 insgesamt 1050,00 € und für den anschließenden Abschlusslehrgang Rettungssanitäter 400,00 €.

      Übernachtung

      Benötigen Sie eine Unterkunft, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung.

    • Termine
      Termine für 2021 werden noch festgelegt!