Pflichtfortbildung Notfallsanitäter (FB24)Pflichtfortbildung Notfallsanitäter (FB24)

Pflichtfortbildung für Notfallsanitäter/innen (FB 24)

Kontakt

DRK-Bildungswerk Thüringen GGmbH
Höhere Berufs-
fachschule für die
Notfallsanitäter-
ausbildung

Dammstraße 28
98617 Meiningen

Tel.: 03693 471005
Fax: 03693 507346
info.meiningen(at)lv-thueringen.drk.de

  • Zielgruppe

    Die Pflichtfortbildungen FB24 richtet sich speziell an Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter. Die ÄLRD Thüringens, welche für die Freigabe der heilkundlichen Maßnahmen verantwortlich sind, erstellen jährlich ein Curriculum für diese Fortbildung.

    Diese Fortbildung ist gemäß Thüringer Weiterbildungsverordnung für das nichtärztliche Rettungsdienstpersonal anerkannt.

  • Ziele und Grundlage der Fortbildung

    Mit den neuen NotSanG wurde ein Berufsbild geschaffen, welche in speziellen auch die Verantwortung für die Durchführung von heilkundlichen Maßnahmen übernehmen müssen.

    Die ÄLRD Thüringens, welche für die Freigabe der heilkundlichen Maßnahmen verantwortlich sind, erstellen jährlich ein Curriculum für diese Fortbildung. Insbesondere die einheitliche Durchführung der Lehrinhalte dient der Unterstützung für den Rettungsdienstmitarbeiter und dem ÄLRD, welche die Verantwortung für die Freigaben im jeweiligen Rettungsdienstbereich hat.

    Neben den einheitlichen Inhalten haben die ÄLRD Voraussetzungen für die durchführenden Bildungseinrichtungen gestellt um neben der personellen auch die sächlichen Voraussetzungen zu sichern. Das Ziel ist es, dass anhand eines einheitlichen Curriculums unter den gleichen Voraussetzungen die Fortbildungen durchgeführt werden. Ein ÄLRD sichert bei der Durchführung dieser Fortbildung die Qualität.

    Somit können die ÄLRD für alle Teilnehmer, welche einen solchen zertifizierten Kurs besucht haben, nach einem ersten Freigabegespräche die für ihren Bereich vorgesehenen Freigaben erteilen.

    Dies ist einer der Gründe, aus welchen wir mit Partnern vor Ort "Regionale Kompetenzzentren (RKZ)" gegründet haben.

    Hinweis: Alle benannten Kurse (auch an den hier benannten RKZ) werden direkt bei uns angemeldet und wir kümmern uns um alles weitere.

  • Zugangsvoraussetzungen

    Grundsätzlich kann jede Notfallsanitäterin und jeder Notfallsanitäter an diesen Kursen teilnehmen. Selbstverständlich auch Notärzte.

    Eine gesonderter Nachweis ist nicht erforderlich.

  • Fortbildungsinhalte

    Curriculum 2020 "Schwerpunkt Trauma" gemäß LG ÄLRD und weiterer Ärzteverbände

    Aktueller Hinweis:

    Zur Mitte des Jahres sollte das Thema zum nächsten Themenblock mit dem Schwerpunkt "Internistische Notfälle" angepasst werden. Durch die Verzögerung der Finanzierungszusagen und im Speziellen durch die Nichtdurchführung der FB24 im Zeitraum 17.03.2020 bis 31.08.2020 durch Corona konnten weite Teile der Notfallsanitäterinnen und Notafallsanitäter diese Thematik nicht absolvieren. Alleine in unserem Bereich konnten 16 Kurse nicht durchgeführt werden. Vorgaben, an welche wir in Thüringen alle gebunden sind.

    Ab September werden die Kurse wieder durchgeführt unter den Maßgaben der Hygienevorschriften.

    Exemplarischer Auszug aus dem Curriculum "Trauma"

    Tag 1:

    • Fachtheorie (75 min):
      • S3-Leitlinie, Traumakinetik
    • Fachpraxis in Trainingsgruppen:
      • Skilltraining HWS-Immobilisation und Airwaymanagement
      • Skilltraining BOA und Beckengurt
      • Skilltraining Spineboard

    Tag 2:

    • Fachtheorie (75 min):
      • Medikamentöse Intervention bei Trauma gemäß der VFAThürRD
      • Änderungen in den VFAThürRD in der aktuellen Version
    • Fachpraxis (in Trainingsgruppen):
      • ABCDE und gemeinsames Fallbeispiel zur Einführung
      • Komplexe Fallbeispiele zur Thematik inkl. Schlüssel-Intervention und Medikamente

    Tag 3:

    • Fachtheorie (45 min):
      • Invasive Maßnahmen gemäß VFAThürRD
    • Fachpraxis (in Trainingsgruppen):
      • Invasive Maßnahmen (i.o.-Zugang, inkl. Medikation, Fallbeispiel intraossäre Applikation Erwachsene und Kinder)
      • Thoraxentlastungspunktion 
    • Lernerfolgskontrolle unter Supervision ÄLRD
  • Termine
    Dauer

    Die Fortbildungsveranstaltung umfasst 24 UE. Sie erhalten am Ende ein Fortbildungszertifikat. Am ersten Tag startet die Fortbildung um 9 Uhr. An beiden anderen Tag um 8 Uhr. Nach der Anmeldung erhalten Sie rechtzeitig eine Einladung mit weiteren Informationen zur Fortbildungsveranstaltung.

    Im nachfolgenden finden Sie die Termine nach Standorten aufgelistet. Aktuell prüfen wir, ob weitere Termine angeboten werden müssen bzw. können. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Landesrettungsdienstschule in Meiningen. 

    Termine "Landesrettungsdienstschule in Meiningen"

    02.09. - 04.09.2020
    28.09. - 30.09.2020 
    26.10. - 28.10.2020
    02.11. - 04.11.2020
    23.11. - 25.11.2020- findet nicht statt!
    07.12. - 09.12.2020- findet nicht statt!

     Termine "RKZ Mittelthüringen - Erfurt"

    22.09. - 24.09.2020
    03.11. - 05.11.2020
    08.12. - 10.12.2020- findet nicht statt!

     Termine "RKZ Ostthüringen - Jena"

    29.09. - 01.10.2020
    17.11. - 19.11.2020  
    01.12. - 03.12.2020NEU

     

     

  • Kosten und Anmeldung
    • 490,00 Euro (in 2020)

    In den Kosten sind Lernunterlagen, kleine Snacks, Kaffee und Getränke enthalten. Für die weitere Versorgung steht Ihnen unser Bistro zur Verfügung.

    Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular um sich für diesen Lehrgang anzumelden.

    Übernachtung - Landesrettungsdienstschule Meiningen

    Benötigen Sie eine Unterkunft, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung.