Anpassungslehrgang 480 hAnpassungslehrgang 480 h

Anpassungslehrgang für Ergänzungsprüfung zum/zur Notfallsanitäter/in (480 h)

Kontakt

DRK-Bildungswerk Thüringen GGmbH
Höhere Berufs-
fachschule für die
Notfallsanitäter-
ausbildung

Dammstraße 28
98617 Meiningen

Tel.: 03693 471005
Fax: 03693 507346
info.meiningen(at)lv-thueringen.drk.de

  • Zielgruppe

    Für Rettungsassistenten, welche eine Berufserfahrung (BE) von mindestens 3 Jahren, jedoch weniger als 5 Jahre im aktiven Rettungsdienst (gemäß § 32 Abs. 2 Pkt. 1 des NotSanG) nachweisen können, müssen an einem 480h umfassenden Anpassungslehrgang teilnehmen um die Ergänzungsprüfungen absolvieren zu können.

  • Ziel des Anpassungslehrgangs

    Der Anpassungslehrgang hat das Ziel, unter Nutzung Ihrer vorhandenen Berufserfahrung die unterscheidenden Inhalte der Rettungsassistentenausbildung und der Notfallsanitäterausbildung zu behandeln und Sie auf die anstehenden Ergänzungsprüfungen vorzubereiten. Die Ergänzungsprüfungen sind inhaltlich für jeden Mitarbeiter gleich.

    Ergänzungsprüfungen
    Die Ergänzungsprüfungen bestehen aus einer praktischen und einer mündlichen Prüfung.

    Praktische Prüfung

    2 praktische Fallbeispiele - internistischer und traumatologischer Notfall - pro Fallbeispiel ist eine Zeit von 40 min vorgesehen (Teamprüfung)

    Mündliche Prüfung
    Fragen aus den Themenbereichen 3, 6 und 7 mit einer Dauer von mindestens 20 min und maximal 40 min (Einzelprüfung)

    Das Ergebnis wird in „bestanden“ und „nicht bestanden“ festgelegt.

    Folgende Themenbereiche werden in den Ergänzungsprüfungen behandelt und bilden somit auch eine Grundlage für den Anpassungslehrgang:

    Themenbereich 3:

    • Kommunikation und Interaktion sowie Beratung von hilfesuchenden und hilfsbedürftigen Menschen (…)

    Themenbereich 6:

    • Handeln im Rettungsdienst an Qualifikationskriterien ausrichten, die an rechtlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Rahmenbedingungen (…)

    Themenbereich 7:

    • Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken, lebenserhaltende Maßnahmen und Maßnahmen zur Abwendung schwerer gesundheitlicher Schäden bis zum Eintreffen der Notärztin oder des Notarztes (…)
  • Zugangsvoraussetzungen

    Es gelten folgende Voraussetzungen für die Absolvierung des Anpassungslehrgangs:

    • Nachweis der 3 bis 5 jährigen Tätigkeit im Rettungsdienst
      • Antrag auf Anerkennung der Berufserlaubnis Rettungsassistenz und der Berufserfahrung (BE). (Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage)
    • Formulare für den Antrag sowie Ansprechpartner finden Sie auf der Internetseite des Landesverwaltungsamtes Weimar (Hinweis: Dieser Link führt Sie auf eine andere Seite - Sie verlassen diese Webseite.)

    Bitte beantragen Sie dies bereits so früh es möglich ist. Bei der Beantragung bestehen Fristen und der Bescheid der Behörde muss vor Start des Anpassungslehrgangs vorliegen. Weitere Informationen erhalten Sie mit der Zulassung.

    Gerne unterstützen wir Sie beim Beantragungsprozess. Melden Sie sich einfach bei uns.

  • Moderne Lernmöglichkeiten

    Ihre Berufserfahrung (BE) erlauben es, Sie auf die Ergänzungsprüfungen vorzubereiten.

    Alle Aus- und Weiterbildungen, Anpassungslehrgänge sowie die Vorbereitungskurse werden durch weitere moderne Lernmöglichkeiten unterstützt. Unsere Schule hat hier seit über 10 Jahren Erfahrung und wird Sie gut auf die Ergänzungsprüfungen vorbereiten können.

    Im Rahmen des Anpassungslehrgangs werden Sie neben der Nutzung spezieller Fachliteratur und Unterlagen unserer Lehrkräfte auch durch unsere Lernplattform und Online-Unterrichten (virtuelle Klassenzimmer) unterstützt.
    Dies ist bereits in Ihren Lehrgang integriert und kostet nichts extra. Bereits unsere Rettungsassistentenausbildungen haben sich mit dieser Lernmöglichkeit auf die Prüfungen vorbereitet.
    Dies eröffnet neue Möglichkeiten, welche ein Lernen interessanter, effektiver und mit mehr Spaß ermöglicht. Sie können hierfür Ihren PC, Notebook, Handy, Tablet usw. nutzen.

    Wie diese Systeme angewendet werden, bekommen Sie im Rahmen des Lehrgangs vermittelt. Es ist sehr einfach und intuitiv gestaltet.

  • Dauer und Termine
    Dauer

    Die Anpassungslehrgänge werden in Blockwochen durchgeführt und ermöglichen so eine berufsbegleitende Durchführung neben Ihrer Tätigkeit im Rettungsdienst. In den Selbstlernphasen erhalten Sie einen Arbeitsauftrag, welcher akzentuiert auf die Ergänzungsprüfung vorbereitet.

    Nach der Einführung in die Praktika in Lehrrettungswache und Kliniken können diese flexibel gestaltet werden.

    Termine
    NFS-B20b24. August 2020 bis 04. Dezember 2020
    Block 1 (Schule)
    24.08. - 28.08.2020
    Selbstlernphase01.09. - 04.09.2020
    Block 2 (Schule) 07.09. - 11.09.2020
    Selbstlernphase14.09. - 18.09.2020
    Klinikpraktikum05.10. - 16.10.2020
    Block 3 (Schule)26.10. - 30.10.2020
    Selbstlernphase02.11. - 06.11.2020
    Lehrrettungswache09.11. - 20.11.2020
    Block 4 (Schule)23.11. - 27.11.2020
    Block 5 (Schule) 30.11. - 04.12.2020


    Prüfungszeitraum: 07.12. - 29.01.2021

    Anmeldefrist: 24.07.2020

     

    NFS-B21b08. Februar bis 23. Juli 2021
    Block 1 (Schule)08.02. - 12.02.2021
    Selbstlernphase15.02. - 19.02.2021
    Block 2 (Schule)08.03. - 12.03.2021
    Selbstlernphase15.03. - 19.03.2021
    Klinikpraktikum22.03. - 16.04.2021
    Block 3 (Schule)03.05. - 07.05.2021
    Selbstlernphase10.05. - 14.05.2021
    Lehrrettungswachen07.06. - 18.06.2021
    Block 4 (Schule)21.06. - 25.06.2021
    Block 5 (Schule)19.07. - 23.07.2021


    Prüfungszeitraum: 26.07. - 17.09.2021

    Anmeldefrist: 08.01.2021

     

     

  • Kosten und Anmeldung
    • 3110,00 Euro (in 2020)

    In den Kosten sind die Kosten für das Klinikpraktilkum (aktuell 10,78 Euro pro Stunden), Lernunterlagen (exkl. verwendeter Fachliteratur) und die Kosten für die Ergänzungsprüfung enthalten.

    Anmeldung
    • Anmeldeformular des DRK
      • Anerkennung und Genehmigung des Thüringer Landesverwaltungsamtes (Kopie des Bescheides!) - WICHTIG!
      • ärztliches Attest zur physischen und psychischen Eignung (nicht älter als 3 Monate)
      • Nachweis einer Hepatitis-B-Impfung und Masernschutzimpfung (Kopie Impfausweis- Wichtig und notwendig für die zu absolvierenden Praktika - kann nachgereicht werden!)
    Übernachtung

    Benötigen Sie eine Unterkunft, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung.