Vorbereitungskurs 80 StundenVorbereitungskurs 80 Stunden

Vorbereitungskurs für Ergänzungsprüfung zum/zur Notfallsanitäter/in (80 h)

Kontakt

DRK-Bildungswerk Thüringen GGmbH
Höhere Berufs-
fachschule für die
Notfallsanitäter-
ausbildung

Dammstraße 28
98617 Meiningen

Tel.: 03693 471005
Fax: 03693 507346
info.meiningen(at)lv-thueringen.drk.de

  • Zielgruppe

    Für Rettungsassistenten, welche eine Berufserfahrung (BE) über 5 Jahre im aktiven Rettungsdienst (gemäß § 32 Abs. 2 des NotSanG) nachweisen können, gibt es die Möglichkeit, direkt an einer Ergänzungsprüfung teilzunehmen. Ein Anpassungslehrgang ist hier gesetzlich nicht vorgesehen.

  • Ziel des Vorbereitungskurses

    Der Vorbereitungskurs und die begleitenden Unterstützungen haben das Ziel, unter Nutzung Ihrer vorhandenen Berufserfahrung die unterscheidenden Inhalte zu behandeln und Sie auf die anstehenden Ergänzungsprüfungen vorzubereiten. Die Ergänzungsprüfungen sind inhaltlich für jeden Mitarbeiter mit Berufserfahrung gleich.

    Ergänzungsprüfungen
    Die Ergänzungsprüfungen bestehen aus einer praktischen und einer mündlichen Prüfung.

    Praktische Prüfung

    2 praktische Fallbeispiele - internistischer und traumatologischer Notfall - pro Fallbeispiel ist eine Zeit von 40 min vorgesehen (Teamprüfung)

    Mündliche Prüfung
    Fragen aus den Themenbereichen 3, 6 und 7 mit einer Dauer von mindestens 20 min und maximal 40 min (Einzelprüfung)

    Das Ergebnis wird in „bestanden“ und „nicht bestanden“ festgelegt.

    Folgende Themenbereiche werden in den Ergänzungsprüfungen behandelt und bilden somit auch eine Grundlage für den Anpassungslehrgang:

    Themenbereich 3:

    • Kommunikation und Interaktion sowie Beratung von hilfesuchenden und hilfsbedürftigen Menschen (…)

    Themenbereich 6:

    • Handeln im Rettungsdienst an Qualifikationskriterien ausrichten, die an rechtlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Rahmenbedingungen (…)

    Themenbereich 7:

    • Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken, lebenserhaltende Maßnahmen und Maßnahmen zur Abwendung schwerer gesundheitlicher Schäden bis zum Eintreffen der Notärztin oder des Notarztes (…)
  • Zugangsvoraussetzungen

    Laut NotSanG gibt es keinen Rechtsanspruch auf einen Vorbereitungskurs für Mitarbeiter, welche eine Berufserfahrung von mindestens 5 Jahren haben. Die Voraussetzungen für eine Ergänzungsprüfung in diesem Falle leiten sich ebenfalls aus dem Notfallsanitätergesetz (NotSanG) und der Notfallsanitäter-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (NotSan-APrV) ab.

    Es gelten folgende Voraussetzungen für die Absolvierung der Ergänzungsprüfungen:

    • Nachweis der mindestens 5-jährigen Tätigkeit im Rettungsdienst
    • Antrag auf Anerkennung der Berufserlaubnis Rettungsassistenz und der Berufserfahrung (BE). (Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage)
    • Formulare für den Antrag sowie Ansprechpartner finden Sie auf der Internetseite des Landesverwaltungsamtes Weimar (Hinweis: dieser Link führt Sie auf eine andere Seite - Sie verlassen diese Webseite.)

    Bitte beantragen Sie dies bereits sobald es möglich ist. Weitere Informationen erhalten Sie mit der Einladung zum Einführungsseminar. Gerne unterstützen wir Sie beim Beantragungsprozess.

  • Moderne Lernmöglichkeiten

    Ihre Berufserfahrung (BE) und der Vorbereitungskurs erlauben es, Sie auf die Ergänzungsprüfungen vorzubereiten.
    Diesen Prozess möchten wir zusätzlich mit neuen Methoden unterstützen, da 80 Stunden im Verhältnis zu den Anpassungslehrgängen doch recht kurz sind.

    Alle Aus- und Weiterbildungen, Anpassungslehrgänge sowie die Vorbereitungskurse werden durch weitere moderne Lernmöglichkeiten unterstützt. Unsere Schule hat hier seit über 10 Jahren Erfahrung und wird Sie gut auf die Ergänzungsprüfungen vorbereiten können.

    Im Rahmen der Vorbereitungskurse werden Sie neben der Nutzung spezieller Fachliteratur und Unterlagen unserer Lehrkräfte auch durch unsere Lernplattform und Online-Unterrichte (virtuelle Klassenzimmer) unterstützt.
    Dies ist bereits in Ihren Lehrgang integriert und kostet nichts extra. Bereits unsere Rettungsassistentenausbildungen haben sich mit dieser Lernmöglichkeit auf die Prüfungen vorbereitet.
    Dies eröffnet neue Möglichkeiten, welche ein Lernen interessanter, effektiver und mit mehr Spaß ermöglicht. Sie können hierfür Ihren PC, Notebook, Handy, Tablet usw. nutzen.

    Wie diese Systeme angewendet werden, bekommen Sie im Rahmen des Einführungsseminars vermittelt. Es ist sehr einfach und intuitiv gestaltet. Sie entscheiden selbst, wie sehr Sie dies nutzen möchten.

  • Lehrgangsplan

    1. Einführungsseminar

    Sobald Sie sich angemeldet haben, werden Sie zu einem kostenlosen Einführungsseminar (ca. 2 - 3 Monate vor dem Vorbereitungskurs) eingeladen. Dieses dauert ca. 4 Stunden. Ein wichtiges Element des Vorbereitungskurses.

    Folgende Dinge werden im Rahmen des Einführungsseminars mit Ihnen besprochen:

    • Anträge, Anmeldungen und Informationen zum behördlichen Vorgehen
    • Ablauf und Prüfungsprocedere der staatlichen Ergänzungsprüfungen (Was erwartet uns?)
    • Aushändigen der Lernunterlagen für die Vorbereitungskurse - natürlich gibt es nicht nur das internetbasierte System
    • Praktische Anwendung und Durchführung des Lernmanagmentsystems und der Online-Unterrichte in unserem hauseigenen IT-Kabinett, bei Wunsch mit Ihren eigenen Geräten (Notebook, Tablet, Handy, ...)

    2. Selbstlernphase

    Nun befinden Sie sich in der Selbstlernphase. Hier können Sie sich mit den von uns erhaltenen Mitteln (Lernunterlagen und Lernplattform) auf die Vorbereitungskurse vorbereiten.

    Zusätzlich wird die selbstständige Arbeit mit sogenannten Online-Unterrichte (virtuelles Klassenzimmer) unterstützt. Sie stehen zu festgelegten Zeiten in direktem Kontakt mit einer Lehrkraft.

    Hier können Fragen gestellt und verschiedene Lehrinhalte vermittelt werden. Ein tolles und einfaches System, um sich zu verbinden.
    Auch mit anderen Teilnehmern können Sie sich so verbinden und das, egal wo Sie sich befinden. Sie benötigen nur einen Rechner mit Internetzugang.

    3. Präsenzphase (Vorbereitungskurs 80 Stunden)

    Ist die Selbstlernphase vorbei, wird der Teilnehmer in einer zweiwöchigen Präsenzphase auf die Prüfungen vorbereitet. Im Vorbereitungskurs (Präsenzphase) werden nun die Themen zusammengeführt und gezielt Prüfungsvorbereitungen durchgeführt. Im Speziellen müssen in dieser Phase praktische Übungen durchgeführt werden. Auch die Inhalte der mündlichen Prüfungen werden
    zusammengefasst und die Durchführung trainiert.

    Ziel: Erlangen von Sicherheit und Stabilität für die Ergänzungsprüfungen

    4. Entscheidung

    Im Rahmen der Präsenzphase erfolgt nun die Entscheidung, ob Sie direkt in die Ergänzungsprüfungen gehen oder ob es evtl. noch Vorbereitungen geben sollte, bevor Sie sich den Prüfungen stellen. 

    Vorteile dieses Systems!
    • Sie können sich bereits im Selbststudium gezielt auf die Herausforderungen der Vorbereitungskurse und Ergänzungsprüfungen vorbereiten.
    • Sie werden durch unser System unterstützt, welches gezielt auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet ist.
    • Hoher Lernerfolg durch eine stetige Unterstützung und eigene Kontrollmöglichkeiten
    • Hohe Prüfungssicherheit

    Es ist zu schaffen. Allerdings wird es einige Kraft kosten.
    GEMEINSAM - kann ein Lösungsansatz sein!

  • Dauer und Termine
    Dauer

    Die Vorbereitungskurse werden in Blockwochen durchgeführt und ermöglichen so eine berufsbegleitende Durchführung neben Ihrer Tätigkeit im Rettungsdienst.
    Ein freiwilliger Zusatztag rundet die Blockwochen ab.

    Termine
    NFS-V 4321.09. - 25.09.2020 und
    12.10. - 16.10.2020
    EF: 05.06.2020
    Prüfung: 19.10. - 30.11.2020
    NFS-V 4522.02.-26.02.2021 und
    15.03.-19.03.2021
    EF: 11.12.2020
    Prüfung: 22.03. - 30.04.2021
  • Einführungsseminare

    Wir werden Sie nach Anmeldung zu dem nächsten freien Einführungsseminar einladen, spätestens ca. 8 bis 12 Wochen vor dem Präsenztermin.
    Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung. So bleibt Ihnen ausreichend Zeit, sich vorzubereiten.

  • Kosten
    • 900,00 Euro (2020) - exkl. der Prüfungsgebühren für die Ergänzungsprüfung.

    Kosten für die Ergänzungsprüfung: 390,00 Euro

    In den Kosten sind Lernunterlagen (exkl. verwendeter Fachliteratur), kleine Snacks, Kaffee und Getränke enthalten.
    Ebenso ist ein durchgeführter Zusatztag (Trainingstag) in der Zeit bis zu den Ergänzungsprüfungen enthalten.

    Übernachtung

    Benötigen Sie eine Unterkunft, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung.